Für den letzten Profi-Hochglanz in einem Mix kommt man um Automation nicht herum. Ein guter statischer Mix klingt bestimmt klasse und macht schon viel Spaß beim Hören, aber erst die dynamische Automation einzelner Level, Panoramas, PlugIns etc. bringt die heute übliche Abwechslung und Würze in den modern klingenden Song. Dabei beschränkt sich die Automation natürlich nicht nur auf die einzelnen Spuren, sondern zählt natürlich auch und erst recht für BUS, VCA und Effekt-Spuren (hier findest Du mehr Infos Zu BUS, AUX, etc.). Blöd nur, dass man in PRESONUS Studio One nicht mal eben eine eigene Spur für BUS, VCA oder Effekt-Spur (FX) im Arrangierfenster erstellen kann, um einzelne Parameter zu automatisieren. Der hierzu nötige Umweg ist aber auch nur einen Klick weit entfernt!

BUS-Spur im Arrangierfenster erstellen

Hier führen (mindestens) 3 Wege zum Ziel: Um für Deinen BUS schnell mal eine eigene Spur im Arrangierfenster anzulegen, musst Du eigentlich nur mit der rechten Maustaste auf den Volume-Fader des Busses klicken und hier “Lautstärke” Automation bearbeiten wählen. Schon erscheint im Arrange-Fenster eine eigene Spur für Deinen Bus.

BUS-Spur im Arrangierfenster anlegen

BUS-Spur im Arrangierfenster anlegen

Noch einfacher geht es, indem Du

Du möchtest weiterlesen?

Dann melde Dich an und registriere Dich hier schon ab 1,49 € / Monat als BASIS- oder ab 14,90 € / Monat als PREMIUM-Mitglied!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.