Manchmal wünscht man sich für eine Stimme einen Hall, der zwar Räumlichkeit gibt, aber nicht so aufdringlich ist. Aufdringlich vor allem mit Block darauf, ob man direkt die Herkunft des Halls benennen kann. Toller ist in solchen Fällen ein Hall, der irgendwie von überall zu kommen scheint, aber eben nicht direkt von der Klangquelle.

3D Hall – es braucht so wenig

Alles was wir benötigen sind zwei Mono-Busse, EQ, Reverb und ein Phasen-Switch. Letzterer muss bei einigen DAWs wie z.B. Studio One noch nicht einmal per extra-PlugIn geladen werden, sondern ist im Kanalzug direkt “eingebaut” (siehe hierzu auch dieser Artikel).

2 Busse

Spielen wir das Ganze mal am Beispiel Vocals durch. Schick zunächst einmal die Vocals

Du möchtest weiterlesen?

Dann melde Dich an und registriere Dich hier schon ab 1,49 € / Monat als BASIS- oder ab 14,90 € / Monat als PREMIUM-Mitglied!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.