Manchmal wünscht man sich für eine Stimme einen Hall, der zwar Räumlichkeit gibt, aber nicht so aufdringlich ist. Aufdringlich vor allem mit Block darauf, ob man direkt die Herkunft des Halls benennen kann. Toller ist in solchen Fällen ein Hall, der irgendwie von überall zu kommen scheint, aber eben nicht direkt von der Klangquelle.

3D Hall – es braucht so wenig

Alles was wir benötigen sind zwei Mono-Busse, EQ, Reverb und ein Phasen-Switch. Letzterer muss bei einigen DAWs wie z.B. Studio One noch nicht einmal per extra-PlugIn geladen werden, sondern ist im Kanalzug direkt “eingebaut” (siehe hierzu auch dieser Artikel).

2 Busse

Spielen wir das Ganze mal am Beispiel Vocals durch. Schick zunächst einmal die Vocals per Send auf zwei Mono-Busse. Diese müssen im Panorama auf links bzw. rechts-außen gestellt werden – jede Seite bekommt also ihren eigenen Hall. Der Fader sollte für beide Busse gleich sein, der Anteil, den Du von den Vocals an die Busse schickst natürlich auch.

2 Equalizer

In jeden Bus-Kanal lädt Du nun einen EQ, der ähnlich dem Abbey Road Hall-Trick mit einem LowCut bei 200 hz und einem HiCut bei ca. 5.000 hz das Signal beschneidet. Achte dabei darauf, dass der EQ auf beiden Kanälen gleich eingestellt ist.

2 mal Reverb bitte – aber Mono soll es sein

Als nächstes lade in jeden Bus ein genau gleich eingestellten Mono-Hall. Du hast hierbei freie Wahl, welches PlugIn Dir am besten gefällt. Achte nach der Hall-Wahl nur darauf, dass der Hall-Effekt auf 100 % stehet (100% wet) und der Anteil des Direktsignals auf 0 % (0% dry). Auch hier sollen in beiden Bus-Kanälen die genau gleich eingestellten PlugIns sein.

Phasendreher – die geheime Zutat

Bisher hören wir auf beiden Bussen den gleichen Hall-Effekt. Und weil er auf beiden Seiten gleich ist, erklingt er mono und damit in der Mitte. Nun lade in einen (!) der Bus-Kanäle ein PlugIn, mit dem Du die Phasenlage des Signals ändern kannst (bei Logic Pro X das Gain-PlugIn) oder drück bei einem Kanal den Phasen-Schalter. Damit springt der Hall automatisch aus der Mit an die Seiten und scheint quasi von überall zu kommen.

Leider nix für Mono

Ein toller Effekt, der quasi von überall zu kommen scheint ohne an den Vocals zu kleben. Einziger Wehrmutstropfen: Hörst Du Deinen Song in Mono. wird der Hall komplett ausgelöscht. Ist Dir also eine hohe Mono-kompatibilität Deines Songs wichtig. Ist der Trick leider nichts für Dich. Ist Dir Mono aber egal, kannst Du so einen tollen Hall-Effekt genießen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.