Es gibt Stimmen, die klingen ein wenig harmlos, ohne dass sie etwas dafür können. Oder Songs, die mehr Power im RAP oder Gesang brauchen, als es der Künstler liefern kann. Oder der Gesang setzt sich in einem dichten Arrangement nicht durch. Für all diese Beispiele gibt es eine Lösung mithilfe von Saturation. Einzig die Dosis sorgt dafür, welchen Effekt man am Ende damit erzielt.

Von Sättigung und Obertönen

PlugIns wie der Fabfilter Saturn, Soundtoys Decapitator oder auch kostenlose Varianten wie

Du möchtest weiterlesen?

Dann melde Dich an, unterstütz Jonas und die #RecordingBlogFamilie und registriere Dich hier für nur 24,90 € / Jahr für den BASIS-Bereich oder für noch mehr Wissen, Videos, Spuren etc. ab 14,90 € / Monat für den Zugang zum PREMIUM-Bereich!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.