Ein Song kann noch so gut sein, wenn er wenig dynamisch oder akustisch abwechslungsreich produziert ist, wird es kein Hit – da beißt die Maus keinen Faden ab. Aber wie kann man interessanter werden?

Arrangement, Produktion und Mix

Zum einen kann man natürlich das Arrangement interessant gestalten, indem sich viele verschiedene Instrumente immer mal abwechseln, sich gegenseitig Raum lassen. Und in der Produktion können verschiedene andere Teile mit eingeflochten werden, wie zum Beispiel wechselnde Gitarrensounds. Im Mix hat man schlußendlich Einfluss auf die Verhältnisse der Instrumente untereinander, das mono-/Stereo-BIld und natürlich auch auf den Gesamtklang des Songs.


Kreativ im Mix

und hier kann man mit Automation ansetzen. Denn gesetzt den Fall, man hat zum Beispiel ein nettes, aber unspektakuläres Gitarren-Intro, da einen Power-Song einleiten soll, dann kann man hier mit einer Filterfahrt durchs gesamte Frequenzspektrum einen Spannungsbogen aufmachen, der seinen Höhepunkt mit einsetzen der Hook findet (nach 2, spätestens 4 Takten). Und dafür braucht man die Automation der DAW!

Up, up and away …

Zu diesem Zweck platziert man im Haupt-Musikbus oder im MasterBus einen EQ und setzt ein High-Cut-Filter bei ungefähr 120 – 150 hz. Nun kreiert man eine Automationsspur, in der man die Grenzfrequenz des HighCut automatisieren kann. Wenn man nun über die ersten Takte das Filter mit einer Automationskurve immer weiter bis 20.000 hz öffnet, bekommt man direkt einen Super-Spannungsbogen, der dem Song schon am Anfang ein echtes Aha-Moment beschert.

Watt? Wer bist du denn?

Wenn du jetzt keine Ahnung hast, wovon ich geredet habe ist in diesem Fall sicher mein passendes Video hilfreich, denn manchmal hilft es einfach nur direkt am Beispiel zu hören, was der Herr Jonas da absondert. Und wenn das Video für Euch hilfreich war, freue ich mich über nette Kommentare, einen Daumen hoch und im Idealfall eine „Teilung“ mit Euren On- und Offline-Freunden, die das vielleicht auch interessieren könnte 😉

Trag Dich hier ein:
HIER ANMELDEN!

Halt, nicht weglaufen! 

Möchtest Du auch den RB-Newsletter haben?

Bleib auf dem Laufenden bei neuen Videos, Blog-Einträgen, Verlosungen, Angeboten und vielem mehr