Der Begriff „Time to Chorus“ (TTC) bezeichnet die Zeit, die in einem Song vergeht, bevor der erste Chorus, also Refrain zu hören ist. Jetzt könnte man sich als Songwriter fragen, warum das wohl wichtig ist? Schließlich geht es doch um den ganzen Song, warum soll der erste Refrain so wichtig sein?

Wir haben doch keine Zeit

Tatsächlich ist die Zeit bis zum ersten Refrain aber eine sehr wichtige, denn in der heutigen Zeit ist die Aufmerksamkeit eines Zuhörers, der einen neuen Song hört, sehr gering. Das bedeutet, dass es eine der wichtigsten Aufgaben eines guten Arrangements ist, dem Zuhörer möglichst bald den wichtigsten Teil des Songs zu präsentieren, also den Refrain. Der als Herzstück eines Songs soll den Zuhörer zum Tanzen bringen, die Message des Songs rüberbringen, voll abgehen und damit  dafür sorgen, dass der geneigte Zuhörer den Song sofort noch mal hören möchte. Das schafft er nicht alleine, aber er ist eine der wichtigsten Hauptkomponenten.

Wie lange dauert das denn noch?

Um das zu verstehen muss man sich einfach mal in den Zuhörer versetzen, der einen Song zum ersten mal hört. Man sitzt im Auto und der Song geht los: langes Intro, der Song entwickelt sich, 30 Sekunden schon vorbei und noch nicht mal die Strophe geschweige denn der Refrain war zu hören. Wenn es sich jetzt nicht gerade um den genialsten Sound der Welt handelt wird der Zuhörer im Auto langsam nicht mehr so genau hinhören. Dann wird er mit seinen Gedanken abschweifen und wenn nach langem Intro Strophe 1 und 2, also nach 2:30 Minuten der Refrain kommt ist er schon nicht mehr bei der Sache und kann sich an den Refrain auch nicht mehr erinnern.

Was im Auto vielleicht noch zu wenig Aufmerksamkeit führt, weil man nicht mal eben den Sender umstellt, führt bei Youtube oder Soundcloud nach spätestens 60 Sekunden dazu, dass man zum nächsten Song weiter klickt. Mit anderen Worten: Selbst wenn Du den besten Refrain der Welt geschrieben hast, wird der Song eher kein Hit, wenn dieser erst nach 2:30 Minuten zum ersten mal zu hören ist.

Welche Time to Chorus sollte man erreichen?

Als kleine Faustregel sollte gelten, dass der Refrain spätestens nach 50 Sekunden kommen sollte. 40 Sekunden ist besser, 60 Sekunden eher schlechter, aber alles noch im Rahmen. Optimal ist natürlich, wenn der Song direkt mit dem Refrain startet. Natürlich in einer abgespeckten Version, aber so hat man dem Zuhörer schon mal gezeigt, wie der beste Teil im Song klingt. Schaltet er dann trotzdem ab, ist es halt Geschmacksache. Aber man muss sich wenigstens nicht vorwerfen, dass die meisten den Refrain noch nicht mal gehört haben.

Kleine Hausaufgabe

Achte mal bei deiner nächsten Autofahrt darauf, wie lange moderne Songs benötigen, bis der erste Refrain erklingt und versuch die Struktur zu verstehen, wie diese Songs aufgebaut sind. Zum Beispiel Intro oder kein Intro, eine Strophe oder zwei Strophen, Strophe 4-taktig oder acht-taktig, Bridge oder keine Bridge, etc. . Es gibt viel zu lernen, also hör genau hin und dann klappt es schon beim nächsten eigenen Song besser mit der „Mission Welthit“ 🙂

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.