Mal eben das Tempo von einem Song ermitteln, den man covern oder bearbeiten möchte klingt erst mal einfacher, als es in Studio One tatsächlich ist. Denn im gegensatz zu anderen DAWs hat Studio One keine automatische Tempoerkennung eingebaut. Man kann eine ganze Menge mit dem Tempo anstellen wen man es kenn (siehe hier), aber bis man es kennt, braucht man einen kleinen Umweg.

3 Wege führen nach Rom

Aber man kann natürich schon herausfinden, wlches Tempo ein Song hat, zumindest annähernd korrekt. Zum beispiel, indem man das Tempo einfach eintippt. Unterhalb der Songtempo-Eingabe steht das Wort “TEMPO”. Wenn man hier in Viertelnoten passend zum Song draufklickt, stellt Studio One das Tempo zumindest schon mal grob ein. Man nähert sich hier je nachdem, wie gut man klickt, auf +/- 2-5 BPM dem Originaltempo an. Hilft oft, ist aber wenig präzise!

Tempo eintippen in Studio One

Tempo eintippen in Studio One

Das Tempo etwas genauer bitte

Präziser ist es da, wenn man einen Abschnitt vom Song oder auch ein Sample auf eine feste Grüße bringt. Zum Beispiel 8, 16 oder 32 Takte. Man sollte einen Teil vom Song am ersten Bass-Drum-Schlag schneiden und alles davor entfernen. Nun ziehst Du den übrigen Teil vom Song ganz nach vorne auf die 1. Der Song startet also direkt mit einer ersten Zähleinheit. Nun lass den Song einfach laufen und zähl 8, 16 oder 32 Takte ab. Schneide nach der genauen Taktanzahl direkt vor der nächsten 1 (erste Zähleinheit des Folgetaktes”).

Stell nun noch einen Loop ein, der exakt so viele Takte hat wie Dein Song-Schnipsel. Der Trick ist nun, das Tempo mit der Maus so zu variieren, bis das Ende vom Songschnipsel mit dem Ende des Loops ganz genau übereinstimmt. Dann ist das Tempo perfekt eingestellt und das Metronom läuft exakt parallel zum Song.

Die Rechnung ohne den Musiker gemacht

Man kann das Ganze natürlich auch ausrechnen, denn der oben genannte Soundschnipsel mit fester Taktanzahl hat natürlich auch eine feste Länge. Schau mal in Studio one unten links. Wenn Du den Transport-Cursor genau auf das Ende des Schnipsels stellst, zeigt Studio One Dir unten links die bis hierhin vergangene Zeit an. DAs ist dann auch die Länge Deines Songschnipsels. Die Rechnung zur Ermittlung der BPM verläuft nun wie folgt:

  1. Um die abgelesenen Sekunden in Minuten mit “echten Nachkommastellen” zu ermitteln, teilst Du die Minuten einfach durch 60. Hast Du also bei 8 Takten zum Beispiel 20 Sekunden abgelesen, ergibt die Rechnung 20/60 = 0,333. Die Minuten hast Du jetzt also schon, fehlen noch die Beats!
  2. Um die Beats zu ermitteln, nimm einfach die Taktzahl Deines Songschnipsels (z.B. 8 Takte) und multipliziere diese bei einem 4/4-Takt mit 4. Ergibt bei 8 x 4 also 32.
  3. Nun berechnen wir die Beats pro Minuten, was Mathematisch bedeutet BPM / Minuten. in unserem Beispiel also 32 / 0,333 = 96,09 BPM!
Fazit

Du siehst, mit ein wenig Handarbeit und Hirnschmalz bekommt man auch so das Tempo des Songs oder des Samples heraus. Nur eben bei weitem nicht so komfortabel wie bei Cubase oder Logic Pro X, die hierfür automatische Erkennungen bereits eingebaut haben!

https://youtu.be/otPpiUfTVO0

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.