Unser Mutter hat mal gesagt “Willst Du was gelten, dann mach dich selten!”. Auch wenn sie damit meinte, dass ich der Dame meiner Wahl nicht zu penetrant auf die Pelle rücken sollte, gilt dieser Satz durchaus auch für ein interessantes Arrangement und im Mix. Freunde der anglo-amerikanischen Ausdrucksweise sagen “Kill your darlings”. Und damit ist nichts anderes gemeint als “Weniger ist mehr”. Oder eben “Willst Du was gelten …”.

Kill your darlings tut weh

Jeder kennt das: Man hat einen Mix-Effekt, ein neues Instrument, eine geile Idee für einen Chor-Gesang erfunden. Und weil man so begeistert ist, möchte man dieses Element natürlich möglichst viel und oft im Song hören. Diese Begeisterung

Du möchtest weiterlesen?

Dann melde Dich an, unterstütz Jonas und die #RecordingBlogFamilie und registriere Dich hier für nur 24,90 € / Jahr für den BASIS-Bereich oder für noch mehr Wissen, Videos, Spuren etc. ab 14,90 € / Monat für den Zugang zum PREMIUM-Bereich!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.