Wenn es im Song mal richtig zur Sache gehen soll, hilft nur ein fettes Metal-Brett, aber was sind die passenden Zutaten, um hier auch den amtlichen Sound zu bekommen? Ganz einfach, es gibt genau gesagt drei:

  1. Doppeln
  2. richtige Soundauswahl
  3. Spezial-Zutat
Doppeln, doppeln, doppeln

Ich glaube, das ist die wohl wichtigste Arbeitsweise beim Metal-Brett, aber auch bei allen Musikrichtungen, bei denen man eine echte WallOfSound haben möchte. Man spielt also eine erste Gitarre mit einem schönen Metal-Sound zweimal ein (nicht zu matschig, also nicht zuviel Gain!) und legt den einen Take mit dem Panoramaregler nach ganz links außen, den anderen nach rechts außen. Und dann … das gleich noch mal!

Welcher Sound ist der richtige?

Aber beim zweiten Durchlauf sollte man am besten 

Du möchtest weiterlesen?

Dann melde Dich an und registriere Dich hier schon ab 1,49 € / Monat als BASIS- oder ab 14,90 € / Monat als PREMIUM-Mitglied!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.