Kaum ein Effekt ist so umstritten wie der Autotune-Effekt. Hat man sich Mitte der 1990er Jahre noch zusammen mit Cher und Ihrem Welthit “Believe” in diesen außergewöhnlichen und neuen Effekt verliebt, ist die Wirkung von Autotune heute eher umgekehrt. Nicht wenige könnten auch gut auf den Sound von Autotune verzichten. Aber gilt grundsätzlich, dass Autotune außer im nach ihm benannten Autotune-Rap nichts in der Musik-Produktion verloren hat? Oder kann man mit ihm nahezu jedes Gere bereichern, und zwar so, dass im Zweifel noch nicht mal auffällt, dass dieser Effekt am Song beteiligt ist?

Autotune, oder: Die Dosis macht das Gift

Ja, frei nach Paracelsus macht erst eine erhöhte Dosis einen Stoff unangenehm, gefährlich oder sogar tödlich. Und so scheint es auch mit Autotune zu sein. In Maßen genossen, kann der Effekt einem Sänger, der sich kurzfristig “bem Singen “verhoben” hat, wieder in die Spur helfen. Wird aber erst Dank Autotune aus dem Menschen vor dem Mikro ein Sänger, kann es schnell für den ein oder anderen zur Überdosis Autotune kommen. Beim Test-Video zum Autotune-PlugIn “Crispy Tuner” gingen die Meinungen auch weit auseinander. Von “Super, hab’s gleich gekauft” bis “Vergesst Autotune, lernt singen) war so ziemlich alles dabei.

Kommentare zum Crispy Tuner PlugIn

Kommentare Pro und Contra zum Autotune PlugIn Crispy Tuner

Den Artikel nebst Video zum Crispy Tuner findest Du hier noch mal zum Nachlesen und wenn Du das PlugIn kaufen möchtest, dann kannst Du das unter diesem Link machen und mit dem Rabattcode RECORDINGBLOG10 sogar noch 10 % sparen.

Unauffällig kreativ mit dem Crispy Tuner

Geht man also behutsam und gleichermaßen kreativ mit Autotune zu Werke, so bekommt man ein machtvolles Hilfsmittel, dass einem nahezu jeden Gesang noch etwas mehr veredeln kann. Zwei Beispiele möchte ich in diesem Zusammenhang erwähnen, die man in fast jeder Musikrichtung anwenden kann, solange man sie unaufdringlich und behutsam ergänzt. Zum Einen geht es um die Dopplung einer Gesangsaufnahme, wenn keine weiteren Spuren zur Verfügung stehen. Zum anderen um einen Chor- oder auch Harmonie-Gesang, der fast jeden Refrain noch etwas größer klingen lässt.

Doppeln mit Autotune

Um mit dem Crispy Tuner unauffällig eine Dopplung der Hauptstimme zu bekommen,

Du möchtest weiterlesen?

Dann melde Dich an, unterstütz Jonas und die #RecordingBlogFamilie und registriere Dich hier für nur 24,90 € / Jahr für den BASIS-Bereich oder für noch mehr Wissen, Videos, Spuren etc. ab 14,90 € / Monat für den Zugang zum PREMIUM-Bereich!

0:00
0:00