Liebe Freunde der gepflegten Beatmusik, ich war ja neulich im Namen des Recording-Blog in Berlin unterwegs und es war mir eine sehr große Freude und Inspiration, dass ich Moses Schneider, seines Zeichens mehrfach Echo-nominierter Musik-Produzent und fast schon legendärer Erfinder der „Wurst“ (Spezialmikro mitten im Schlagzeug), in den heiligen Hallen seines Transporterraum-Studios in Berlin treffen durfte. Moses erzählt im Interview über seinen Ansatz beim Recording vor Ort (also zum Beispiel im Proberaum), seine DAW, seine sehr kurze PlugIn-Liste und natürlich wie er Musik versteht und produziert.

Ein sehr angenehmer Zeitgenosse mit einer hohen Kompetenz und einem großen Herzen, dem ich auch an dieser Stelle noch mal für seine Zeit und die spontane Zusage danken möchte: Moses, es war mir ein ganz besonderes Vergnügen!

PS: Das ganze Interview (und alle bisherigen Folgen) gibt es auch im Podcast zum Mitnehmen ins Auto unter diesem Link: Klick hier für den Podcast!

 

Trag Dich hier ein:
HIER ANMELDEN!

Halt, nicht weglaufen! 

Möchtest Du auch den RB-Newsletter haben?

Bleib auf dem Laufenden bei neuen Videos, Blog-Einträgen, Verlosungen, Angeboten und vielem mehr