Homerecording, Mix-Praxis
Schreibe einen Kommentar

#22 | 30 Tage, 30 Tips – Fieldrecorder-Aufnahme aufpolieren

Fieldrecorder sind mittlerweile so erschwinglich und liefern gleichzeitig so hohe Aufnahmequalität, dass es fahrlässig wäre, das nächste Konzert nicht mal eben damit mitzuschneiden. Natürlich sollte es kein lautes Rockkonzert sein, aber eine schöne Akustik-Session oder ein Unplugged-Konzert sind es schon wert, mal eben damit aufgenommen zu werden.

Dass dabei nicht die CD-Qualität von MTV-Unplugged herauskommt sollte auch dem unbedarftesten Neueinsteiger klar sein, aber was man mit dem Einsatz unserer beiden Freunde EQ und Kompressor dann doch aus so einer Aufnahme herausholen kann ist schon verblüffend. Und wenn man es dann noch mit einem Limiter auf konkurrenzfähige Lautstärke zieht, steht dem nächsten Demo für die Bewerbungsunterlagen nichts mehr im Wege. Beispiel gefällig? Schaust du hier 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.