USB-Mikrofone haben gegenüber normalen Mikros einen großen Vorteil. Man steckt das USB-Kabel in einen Rechner und chon kann man seine Stimme aufnehmen. Ohne Preamp, XLR-Kabel, Audio-Interface, etc., ganz einfach. Möchte man aber zwei USB-Mikrofone aufnehmen, steht man vor einem Problem.

Houston, wir haben ein USB-Problem

Denn jedes USB-Mikrofon hat sein eigenes Audio-interface eingebaut und es gibt nahezu keine DAW oder Aufnahme-Software, die ohne größere Verrenkungen von zwei Interfaces gleichzeitig aufnimmt. Also doch wieder der klassische Weg oder gibt es eine andere Möglichkeit? Natürlich gibt´s die und zumindest auf einem MAC von Apple ist diese ähnlich einfach einzurichten wie das Anstecken von zwei Mikro-Kabeln.

Aus eins und eins mach eins

Der Trick ist nämlich, dass man die beiden USB-Mikros und damit ja zwei USB-Audio-Interfaces zu einem virtuellen Audio-Interface zusammenschließen muss, das die DAW dann ganz normal ansprechen kann. Und dazu nutzt man auf dem MAC unter OSX das „Audio/MIDI-Setup, welches bei den Dienstprogrammen zu finden ist. Nach dem Einstecken beider USB-Mikros findet man diese auf der linek Seite in der Auswahl.

Hauptgerät erforderlich

Unten links in der Ecke findet man ein „+“-Zeichen, das einem nach einem Klick erlaubt, ein neues Hauptgerät zu erstellen. Und dieses Hauptgerät macht im Prinzip nichts anderes, als verschiedene Audio-Quellen (also auch mehrere USB-Mics) zu einem eigenständigen Gerät zusammenzufassen. Wir erstellen also ein Hauptgerät und benennen es mit dem treffenden Namen „USB-Mics“.

2 USB-Mikrofone im Audio-MIDI-Setup als ein Hauptgerät

Ein kleiner Klick für die Menschheit …

Jetzt auf der rechten Seite im Fenster noch schnell die Haken bei den gewünschten Mikros setzen

Du möchtest weiterlesen?

Dann melde Dich an und registriere Dich hier schon ab 1,49 € / Monat als BASIS- oder ab 14,90 € / Monat als PREMIUM-Mitglied!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.