Mix-Praxis
Schreibe einen Kommentar

#02 | 30 Tage, 30 Tips – Meine Vocal EQ-Einstellungen

Jeder hat so seine EQ-Einstellungen, mit denen er in der Regel startet und vielleicht sind diese historisch begründet, weil man das mal so gelernt hat, oder sie haben sich so eingebürgert, weil man nahezu immer den selben Sänger aufnimmt (also sich selber 😉 ). Wie auch immer, bei mir sind es folgende Einstellungen, mit denen ich quasi jede Bearbeitung von Vocal-Aufnahmen starte und die auch meistens einen guten Ausgangspunkt bietet:

„Rumpeln“ entfernen: Lowcut bei 120 – 150 hz

„Knölk“ entfernen: Absenkung irgendwo zwischen 400 und 600 hz

„Seide“ dazugeben: Leichte Anhebung zwischen 5 und 7 khz

Damit habe ich meistens einen vernünftigen Ausgangston der zumindest bei mir immer ganz gut passt. Und wie sich das anhört erfährst du in Ausgabe 2 von „30 Tage, 30 Tips“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.